>> Menu

Alles wird anders: Pasing im 3. Reich

Die Autoren

Ausstellung und Buch basieren auf den Forschungsergebnissen und dem Konzept der Autoren. Den größten Anteil daran haben Bernhard Koch und Bernd-Michael Schülke.

Doris Barth, Gymnasiallehrerin a. D., lebt seit 1968 in Pasing bzw. Obermenzing. Besondere Interessen: Lokalgeschichte und jüdische Geschichte; Führungen für die VHS München-West und die Geographische Gesellschaft München; Mitglied der Würmgruppe der Agenda 21 München-West; Ausstellungsbeiträge und Veröffentlichungen: Zeugnisse. Das Humanistische Gymnasium in Pasing (1992), Ins Licht gerückt. Jüdische Spurensuche im Münchner Westen (2008) und zusammen mit Almuth David: Die Kahns. Lebensgeschichten einer jüdischen Familie in Memmelsdorf/Ufr. (2010) und Hildburghausen/Thüringen (2011)

Almuth David, Architektin, lebt seit 1991 in Pasing. Besondere Interessen: Stadtplanung und Denkmalpflege, Ortsgeschichte Pasing; Führungen für die VHS München-West, Mitglied der Würmgruppe der Agenda 21 München-West, Ausstellungsbeiträge und Veröffentlichungen: Kulturlandschaft Würm (2005), Ins Licht gerückt. Jüdische Lebenswege im Münchner Westen (2008) und zusammen mit Doris Barth: Die Kahns. Lebensgeschichten einer jüdischen Familie in Memmelsdorf/Ufr. (2010) und Hildburghausen/Thüringen (2011).

Bernhard Koch beschäftigte sich schon in jungen Jahren mit der Geschichte des 3. Reichs. Seit 1994 ist er in Pasing ansässig. Um hier ganz heimisch zu werden, arbeitete er in der Geschichtswerkstatt zur Erforschung der Lebenswege jüdischer Bürger mit. Bei Recherchieren und Schreiben kam ihm seine berufliche Erfahrung als Fachredakteur zugute. 2008 erfolgte die erste Veröffentlichung zur Pasinger Ortsgeschichte in der Broschüre „Ins Licht gerückt. Jüdische Lebenswege im Münchner Westen“.

Bernhard Schoßig war in der außerschulischen Jugend- und Erwachsenenbildung mit dem Schwerpunkt historisch-politische Bildung tätig, 1987 Gründungs- und seitdem Vorstandsmitglied der Geschichtswerkstatt „Institut für zukunftsweisende Geschichte e. V.“, seit 2004 im (Un)ruhestand weiterhin verschiedene Projekte zur Zeitgeschichte.

Bernd-Michael Schülke, ehemaliger Studiendirektor an einem Pasinger Gymnasium, lebt seit 1980 in Pasing. Er interessiert sich u. a. für moderne Kunst und Architektur und für Lokalgeschichte, reist viel durch Frankreich und kocht gerne. Außerdem mag er das Cellokonzert von Dvorak.


Seitenanfang