>> Menu


Was die Ausstellung zeigt

Die Ausstellung dokumentiert Lebenswege jüdischer Menschen, die zwischen 1880 und 1970 in Pasing, Obermenzing und Aubing lebten oder dort tätig waren, darunter die Kaufleute Neuburger, der Stadtphotograph Albert Lehmann und der Opernsänger Berthold Sterneck.

Schwerpunkte der Ausstellung sind:

  • Ein bisher weitgehend unbekanntes Kapitel früher Industriegeschichte in Pasing und Aubing
  • Einzel- und Familienbiografien vor und während des Nationalsozialismus
  • Beispiele jüdischen Lebens nach 1945 in Pasing und Obermenzing


Die drei folgenden Bildbeispiele sind der
Sammlung Bernhard Möllmann entnommen.

Pasinger Kaufhaus E. Neuburger, gegründet 1901

Ansichtskarte von Albert Lehmann: Bahnhofstraße, heute Gleichmannstraße, vom Atelier des Künstlers aufgenommen.

Der Sänger Berthold Sterneck vor der Oper in München


Seitenanfang